Wieslocher Weihnachtszauber
Erleben Sie den Wieslocher Weihnachtsmarkt vom 25. Nov bis 18. Dez 2022

Zur Weihnachtsbroschüre mit Eventprogramm...

ECHT für Sie da!

Hier finden Sie einen Überblick über viele Wieslocher Unternehmen.

Essen & Trinken

Bei unseren Gastronomen essen Sie lecker und trinken genußvoll.

Shoppen & Bummeln

Persönlich beraten werden und Ihre Lieblingsstücke finden.

Weingüter & mehr

Hochwertige, heimische Weine erwerben & genießen.

Sport & Spiel

Sportliche Aktivitäten für die ganze Familie.

Kultur & Events

Veranstaltungen

Weihnachts-zauber - Broschüre

Weihnachts-zauber - Broschüre

mit allen Highlights und Veranstaltungen!

Mehr Infos

WieslochTaler

WieslochTaler

Die Geschenkidee: Unsere beliebte Gutscheinmünze - "ECHT. wertvoll".

Mehr Infos

WieslochCard

WieslochCard

33x Weihnachtseinkäufe erhalten! Hier können Sie punkten & wöchentlich gewinnen!

Mehr Infos

Mit Bus & Bahn

Mit Bus & Bahn

So kommen Sie schnell & komfortabel in der Adventszeit nach Wiesloch.

Mehr Infos

Bronner’sches Gartenhaus

https://echt-wiesloch.de/media/com_jbusinessdirectory/pictures/companies/282/cropped-1628715364.jpeg
Bronner’sches Gartenhaus
  • Infos
  • Karte
  • Galerie

Juwel aus der Biedermeierzeit

Klein aber fein präsentiert sich das kleine Gartenhaus-Museum im englischen Landschaftspark des Psychiatrischen Zentrum Nordbaden.

Die Entstehungs- und Baugeschichte der ehemaligen großherzoglichen „Heil- und Pflegeanstalt“ in Wiesloch, heute das „Psychiatrische Zentrum Nordbaden“ (PZN) oder auch „ZfP“ genannt, reicht über einhundert Jahre zurück. Noch älter sind zwei historische Relikte aus der Zeit, als Wiesloch gerade Amtsstadt geworden war und Baden sich Großherzogtum nannte. Diese historischen Orte auf dem Gelände des PZN sind das „Bronner´sche Gartenhaus“ und die „Wilhelmshöhe“, auch „Sieben Linden“ genannt.

Das kleine Gartenhaus des Weinbaupioniers Johann Philipp Bronner aus Bruchsteinmauerwerk ist in einer städtischen Gemarkungskarte bereits im Jahr 1864 ausgewiesen. Heute befindet es sich im PZN-Park am Kirchenweg. Das kleine Gebäude diente Bronner inmitten seiner umfassenden Wein- und Obstbaumschule als Wetterschutz und Studierhaus.

Aus dem Dornröschenschlaf erweckt

In den Jahren 2006 bis 2009 wurde das Gartenhaus, das bis dahin als Remise und Fahrradabstellraum genutzt wurde, mit dem „Kulturprojekt Johann Philipp Bronner“ aus seinem Dornröschenschlaf geweckt. Das Kulturprojekt wurde von Bürgern der Stadt Wiesloch, dem PZN und der Stadt Wiesloch durchgeführt. Die Idee eines Bronner-Museums in Gartenhaus stammt von der Kunsthistorikerin Karin Hirn M.A. aus Wiesloch und dem Weinsberger Agraringenieur. Immanuel Klein. PZN als Hausherr und Stadtverwaltung als Bewahrer der Wieslocher Stadtgeschichte schlossen sich der Initiative an.

Finanziert wurde das Museum von Bürgerspenden und den beteiligten Institutionen. Was 2006 am „Tag des offenen Denkmals“ mit einer historischen Parkführung begann, wurde am 14. September 2008, ebenfalls am „Tag des offenen Denkmals“, mit Konzert und Tanz zum guten Abschluss gebracht: Das „Bronner´sche Gartenhaus“ erstrahlte nun innen und außen in neuem Glanz!

Gartenhaus wird zu kleinem Museum

Die Innenraumgestaltung wurde dem damaligen Wohnstil Bronners nachempfunden. Der Besucher findet „seinen“ Schreibtisch, viele Gerätschaften und auch Kleidungsstücke aus der Biedermeierzeit. Zwei Schautafeln stellen Bronner im Kontext seiner Zeit und seiner Freundschaft zu Wilhelm von Baden vor.

Mit der Gründung des „Kulturverein Johann Philipp Bronner“ erhielt das Gartenhaus einen aktiven Trägerverein, der dafür sorgt, dass der Besuch des kleinen Museums für die Besucher nie langweilig wird. Im Sinne einer modernen Museumspädagogik ist der Innenraum in Teilen immer wieder anders ausgestaltet.

Veranstaltungen rund um das Gartenhaus

Jährlich gibt es um das Gartenhaus kleine Veranstaltungen und an seinem „Geburtstag“, dem „Tag des offenen Denkmals“ im September, findet jedes Jahr ein besonderes Event statt. Auch Anfang Dezember, wenn auf dem Krankenhausgelände der Weihnachtsmarkt abgehalten wird, schmückt sich das kleine Gebäude romantisch und einfallsreich mit festlichem Glanz.

Übers Jahr öffnet das „Bronner’sche Gartenhaus“ bei freiem Eintritt seine Tür für Besucher jeweils am zweiten Sonntag eines Monats. In den Monaten November bis März bleibt bleibt seine Tür allerdings geschlossen.

Art
Sehenswürdigkeiten
Routenplaner

Stadtmarketing Wiesloch e.V.
Postfach 1111, D - 69152 Wiesloch

Tel.: +49 (0) 6222 3828638
Fax: +49 (0) 6222 3828635

E-Mail: info@echt-wiesloch.de

Tourismus Information
Ringstr. 17-19, D - 69168 Wiesloch

Tel.: +49 (0) 6222 58201
Fax: +49 (0) 6222 582555

E-Mail: tourismus@echt-wiesloch.de

WieslochCard e.V.
Hauptstr. 88-90, D - 69168 Wiesloch

Tel.: +49 (0) 6222 6840500
Fax: +49 (0) 6222 1501

E-Mail: wieslochcard@echt-wiesloch.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.